47 essentials berberinBerberin ist ein natürlicher Wirkstoff aus der Berberitze und auch als Sauerdorn oder Essigbeere bekannt. Diese Heilpflanze wird traditionell wegen ihrer guten Wirkung bei Durchfall, gegen Bakterien und Pilze sowie bei parasitären Infektionskrankheiten eingesetzt.

Dank dem Fortschritt der Wissenschaft, konnte diese starke antiinfektiöse Wirkung auch dem Berberin zugeordnet werden. Im Laufe der Jahre hat dieser natürliche Wirkstoff viele weitere Vorteile gezeigt. Vor allem in der Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2.

Eines der bekanntesten Arzneimittel bei dieser Erkrankung ist Metformin, was üblicherweise bei der Erstbehandlung von Typ-2-Diabetes eingesetzt wird. Untersuchungen an Berberin zeigten, dass dieser natürliche Wirkstoff eine mit Metformin vergleichbare Wirkung hat. Eine sogenannte antihyperglykämische Wirkung. Das heißt es senkt den Blutzuckerspiegel und hilft somit, die für Typ-2-Diabetes charakteristische Hyperglykämie zu vermeiden.

Studien zeigen, dass Berberin durch verschiedene komplexe Mechanismen im Körper eingreift:

1) Berberin als Antioxidans

Wie zahlreiche Phytonährstoffe, wirkt Berberin als natürliches Antioxidans und wirkt oxidativem Stress entgegen. Oxidativer Stress ist auch an der Zellalterung beteiligt.

2) Anti-Aging-Wirkung

Durch seine antioxidativen Eigenschaften kann Berberin somit zur körperlichen Abwehr beitragen, bestimmten Krankheiten vorbeugen und Anti-Aging-Effekte aufweisen.

3) Antiinfektiöse Aktivität

Als Pflanzen, die Berberin enthalten, sind Berberidaceae in Asien wegen ihrer antiinfektiösen Eigenschaften beliebt. Studien zeigen, dass Berberin die Entwicklung einer Reihe von Infektionserregern bekämpfen kann. Es hat antibakterielle Eigenschaften gegen Staphylokokken, Streptokokken und Salmonellen. Es scheint auch gegen andere Parasiten mit antiamöbischem und antiprotozoalem Effekt zu wirken.

4) Entzündungshemmer Beberin

Es kann auch gegen Entzündungsreaktionen wirken, die durch infektiöse Substanzen ausgelöst werden. Mehrere Studien haben gezeigt, dass eine regelmäßige Nahrungsaufnahme von Berberin helfen kann, entzündliche Reaktionen zu reduzieren.

5) Anti-Diabetes-Aktivität

Wie zuvor erwähnt, teilt Berberin dieselbe antihyperglykämische Wirkung wie Metformin. Studien zeigen, dass es den Blutzuckerspiegel auf verschiedene Arten senken kann. Die Forscher haben seine Wirkung auf das Enzym AMPK hervorgehoben, das am Glukosestoffwechsel beteiligt ist. Durch die Aktivierung dieses Enzyms erhöht Berberin die Insulinsensitivität und fördert die Aufnahme sowie die Verwertung von Glukose im Körper. Nach einigen Studien würde es auch die Glukoneogenese regulieren, einen Mechanismus, der zur Synthese von Glukose in der Leber führt. Daher können die verschiedenen Wirkungen von Berberin den Blutzuckerspiegel senken und gegen Hyperglykämie kämpfen, die typisch für Typ-2-Diabetes ist.

5) Lipidsenkendes Potential

Dank seiner aktivierenden Wirkung auf AMPK scheint Berberin auch in der Lage zu sein, das Lipidprofil durch das Senken der Triglycerid- und Cholesterinspiegel im Blut zu verbessern.

Zudem wirkt es unterstützend bei Tumorpatienten, SIBO-Syndrom-Patienten und Diabetes-Typ 2-Betroffene.

In der Wissenschaftsdatenbank Pubmed finden sich über 7.000 Resultate zu Berberin!

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=berberine

Wer mehr darüber erfahren will, der schreibt uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Hier der Link zum Produkt: 47 Essentials Berberin (Betreuer: #2039083629). Wer direkt bestellen will, der kann das gerne machen. Allerdings ist für die korrekte Einnahme immer eine persönliche Beratung notwendig.

✅ Immer gut informiert bleiben über neue Produkte und Therapien? Abonniert doch einfach unseren Telegram-Kanal von SYMBIOLIFE. Wir freuen uns. #entzuckern